Hüttenbuch am Silberberg21.04.2021

Hütte SilberbergInsbesondere in Berghütten des Alpenlandes sind Wanderer eingeladen, sich in Gästebüchern einzutragen. War es früher vor allem die Möglichkeit, seine geplante Route zu beschreiben und diese im Notfall auch für die Helfer nachvollziehbar zu machen, so dient der Eintrag heute eher dazu, seinen Namen und ein paar Gedanken niederzuschreiben. Gerne werden auch lustige Zeichnungen und Verse verewigt. Im Zeitalter von sozialen Medien haben die Hüttenbücher ihre frühere Bedeutung scheinbar längst verloren, nicht aber an der Schutzhütte am Silberberg im Westen von Wallenfels. Hier hat der örtliche Frankenwaldverein seit Ostern ein Hüttenbuch ausgelegt, das schon nach wenigen Tagen über zahlreiche nette Einträge verfügt. Gerade in Zeiten der Pandemie zieht es viele Menschen hinaus in die Natur, darunter eine junge Familie aus der Region mit zwei kleinen Kindern. Sie trug sich als erstes in das neue Buch ein mit den Worten: "Sehr schöne Hütte, eine tolle Aussicht, prima Idee". Mitglied Albert Zeuß hatte aus Holz eine Halterung für das Buch geschreinert und diese zusammen mit Obmann Jürgen Schlee befestigt. Die Schutzhütte am Silberberg wurde im Zuge des Waldwegebaus im Jahr 1974 von der Stadt Wallenfels errichtet. Um sie vor dem Verfall zu retten, nahm sich der Frankenwaldverein im Jahr 2013 der Hütte an und sanierte diese grundlegend. Heute stellt sie ein Schmuckstück im Wanderwegenetz des Oberen Rodachtals dar. Die nicht bewirtschaftete Hütte erreicht man am Besten vom Wanderparkplatz Leutnitztal über den Wanderweg mit der Markierung RT 11 (Silberbergweg).



Zurück

Zuletzt aktualisiert:




Die Ortsgruppe Wallenfels
ist auch auf Facebook aktiv!
Schaut doch mal vorbei:

 

 TdW