Ferienprogramm Bergarbeiter 22.08.2019

Auf die Spuren des Bergbaus machten sich fast zwanzig Kids im Rahmen des Ferienprogramms. Auch wenn sie letztendlich nicht durch wertvolle glitzernde Steine reich wurden, war der Tag doch eine Bereicherung. Es gab so viel Wissenswertes über die jahrhundertealte Historie bergmännischen Wirkens im Rodachtal, dass die jungen Bergarbeiter stets aufmerksam den Ausführungen von Familienwartin Silke Schirmer und von Obmann Jürgen Schlee lauschten. Vom Naturerlebnis Leutnitztal ging es in den Steinbruch im Schmiedsgrund, aus dem hartes Basaltgestein gewonnen wurde. Dieses wurde zum Bau alter Wallenfelser Häuser vorwiegend im 18. und 19. Jahrhundert genutzt. Nur wenig später stießen die Kinder an einem Forstweg auf rotgefärbtes Gestein, dass durch einen Vulkanausbruch vor hunderten von Millionen Jahren freigelegt wurde. Hier konnten sich die kleinen Bergwerker erstmals selbst mit ihren mitgebrachten Hämmern und Meiseln im Zerteilen von Gestein erproben. An einer schattigen Lichtung erzählte Silke Schirmer die nachdenkliche Geschichte vom kleinen Silberbergzwerglein, dass sich um eine arme Bergwerkerfamilie sorgte. Weiter ging es über einen auf Schiefer gegründeten Waldweg, an dem die Kinder dann selbst erfahren konnten, wie mühsam es gewesen sein muss, mit einfachem Werkzeug einen Stollen in einen Berg zu treiben. Entlang des Gesteinspfades am Radweg erreichte die Gruppe dann noch das Hauptziel des Tages, die aus dem 14. Jahrhundert stammenden Bergbaustollen am Fuße des Silberberges am Parkplatz der B 173. Die "Carlszeche" lieferte über Jahrhunderte Blei für die Buchdrucker und Silber für den Bischof in Bamberg zur Münzherstellung. Auch hier durften sich die Kinder mit ihrem Bergmannswerkzeug über die reichlich vorhandenen Gesteine machen. Nach getaner Arbeit wartete am Naturerlebnis Leutnitztal ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Getränken. Als besondere Überraschung erhielt jedes teilnehmende Kind vom Frankenwaldverein eine zum Thema passende Bergarbeitermütze und einen quarzhaltigen Findling als Erinnerungsstücke.



Zurück

Zuletzt aktualisiert:




Die Ortsgruppe Wallenfels
ist jetzt auch auf Facebook!
Schaut doch mal vorbei:

 

 

 TdW